Steirisches Grammelschmalz

Steirisches Grammelschmalz

Zutaten für 12 Personen:

1 kg frischer fetter Schweinespeck (Rücken) ohne Schwarte

1/8 l Milch

1/8 l Wasser

Salz

1 große Zwiebel (etwa 150 g)

2 Knoblauchzehen

1 großer säuerlicher Apfel (etwa 200 g)

1 Teel. getrockneter, zerriebener Majoran

Braucht etwas Zeit

Pro Portion etwa:

2700 kJ / 640 kcal
4 g Eiweiß • 69 g Fett
3 g Kohlenhydrate

Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde

1.  Den Schweinespeck in kleine Würfel schneiden und in einen weiten Topf mit schwerem Boden geben.

2.  Die Milch und das Wasser dazugießen, kräftig salzen und den Speck bei schwacher Hitze in etwa 30 Minuten langsam auslassen. Dabei häufig umrühren.

3.  Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen fein hacken.

4.  Den Apfei waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden, dabei vom Kerngehäuse befreien.

5.  Wenn die Speckwürfel gelblich zu werden beginnen, nach und nach die Zwiebel-, Knoblauch- und Apfelstückchen sowie den Majoran hinzufügen und noch etwa 15 Minuten mitbraten lassen.

6.  Wenn die Grammeln (Grieben) goldbraun geworden sind, den Topf vom Herd nehmen und das Schmalz etwas abkühlen lassen.

7.  Das Schmalz in kleine Stein-guttöpfchen oder Gläser abfüllen und bei Zimmertemperatur erstarren lassen.

8.  Die Gefäße nach dem Auskühlen mit Pergamentpapier oder Frischhaltefolie verschließen. Das Grammelschmalz hält sich kühl und dunkel aufbewahrt einige Wochen. Es paßt gut zu kräftigem Bauernbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.