One-Pot-Quinoa mit Kürbis und Manouri

One-Pot-Quinoa mit Kürbis und Manouri

4 Portionen • 300 kcal/1258 kJ , 12 g E, 8 g F, 39 g KH pro Portion

ZUTATEN

150 g roter Quinoa

200 g Hokkaidokürbis

200 g Petersilienwurzel

2–3 Trockenpflaumen

½ Bund Petersilie

100 g Manouri (griechischer Frischkäse, alternativ Ricotta)

150 ml Rotwein

1 Tl Salz

1 Msp. Pfeffer

150 ml heiße Gemüsebrühe

1 El Ahornsirup

Zubereitungszeit:

ca. 25 Minuten (plus Garzeit)

Den Quinoa in ein Sieb geben und unter heißem fließendem Wasser gründlich waschen und abtropfen lassen. Den Kürbis ebenfalls heiß waschen, entkernen und klein würfeln. Die Petersilienwurzel schälen und fein würfeln. Die Trockenpflaumen fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Den Manouri klein würfeln.

Den Quinoa mit Rotwein, Salz, Pfeffer, Brühe, Pflaumenstücken, Ahornsirup und der Hälfte vom Käse in einen Topf geben und vermengen. Darüber die Kürbis- und Petersilienwurzelstücke geben und den Deckel schließen. Einmal aufkochen und anschließend bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Eventuell noch etwas Wasser oder Brühe zugeben.

Den Quinoa-One-Pot vor dem Servieren umrühren und mit dem restlichen Manouri und der gehackten Petersilie bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.