Indianischer Markaufstrich

Indianischer Markaufstrich

Die Pueblo-Indianer im Südwesten der USA essen diesen pikanten Aufstrich gerne warm auf selbstgebackenem Brot.

Zutaten für 4 Personen:

4 große Rindermarkknochen

1 kleine Zwiebel (etwa 50 g)

2 Knoblauchzehen

2 Eßl. Maiskeimöl

1 kräftige Prise Cayennepfeffer

Salz

schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zum Bestreuen:

1 Bund Petersilie

Preiswert

Pro Portion etwa:
1300 kJ/310 kcal
41 g Eiweiß -14g Fett
4 g Kohlenhydrate

Zubereitungszeit: etwa 50 Minuten

1. Die Markknochen etwa 30 Minuten in eiskaltes Wasser legen. Die Petersilie für die Garnierung waschen, trockenschwenken, von den groben Stielen befreien und fein hacken. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen ebenfalls fein hacken.

2. Das Rindermark aus den Knochen drücken und mit kaltem Wasser abspülen, dabei eventuell vorhandene Knochensplitter sorgfältig entfernen. Das Mark auf einem Teller mit einer Gabel gut zerdrücken.

3. Das Maiskeimöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel und die Knoblauchstückchen darin glasig braten. Das Rindermark hinzufügen und bei mittlerer Hitze in etwa 5 Minuten unter Rühren durchbraten und danach auskühlen lassen.

4. Den Aufstrich mit dem Cayennepfeffer, etwas Salz und reichlich Pfeffer pikant würzen. Den ausgekühlten Markaufstrich mit der gehackten Petersilie bestreut servieren. Er paßt gut zu Fladenbrot oder Weißbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.