Marokkanische Sardinencreme

Marokkanische Sardinencreme

Zutaten für 4 Personen;

180 g Ölsardinen ohne Haut und Gräten (aus der Dose)

50 g weiche Butter

1 kleine Zwiebel (etwa 50 g)

1 Knoblauchzehe

1 Teel. Zitronensaft

abgenebene Schale von

¼ unbehandelten Zitrone

1 Prise Cayennepfeffer

schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zum Garnieren:

1 kleine Tomate (etwa 60 g)

1 Bund krause Petersilie

Schnell

Pro Portion etwa:

1000 kJ / 240 kcal
10 g Eiweiß – 21g Fett
2 g Kohlenhydrate

Zubereilungszeit: etwa 15 Minuten

1. Die Sardinen abtropfen lassen, mit einer Gabel fein zerpflücken. Die Butter unterrühren.

2. Die Zwiebel fein hacken und hinzufüaen. Die Knoblauchzehe durch die Presse dazudrücken.

3. Den Aufstrich mit dem Zitronensaft, der Zitronenschale, dem Cayennepfeffer und etwas Pfeffer pikant würzen.

4.    Die Tomate waschen, abtrocknen und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen, trockenschwenken und in kleine Sträußchen teilen.

5.    Die Sardinencreme mit den Tomatenscheiben und den Petersiliensträußchen garniert servieren. Ohne Garnierung hält sich die Sardinencreme in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank bis zu 2 Tage. Sie paßt gut zu Toast- oder Roggenbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.