Karibische Bohnenpaste

Karibische Bohnenpaste

Zutaten für 4 Personen:

250 g getrocknete rote Bohnenkerne

1 l Wasser

1 Zwiebel (etwa 100 g)

1  Knoblauchzehe

2  Eßl. Maiskeimöl

1  frische rote Pfefferschote

1 Eßl. Zitronensaft

Salz

schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zum Bestreuen

1/2 Bund Petersilie

Braucht etwas Zeit

Pro Portion etwa:

1200 kJ / 290 kcal
14 g Eiweiß – 11g Fett
32g Kohlenhydrate

Einweichzeit: etwa 8 Stunden

Zubereitungszeil: etwa 10 Stunden

1.    Die Bohnen in einem Sieb kalt abbrausen. Dann in dem Wasser zugedeckt etwa 8 Stunden, am besten über Nacht, einweichen. Die Bohnen dann in dem Einweichwasser zugedeckt bei mittlerer Hitze in etwa 1 1/2 Stunden weich kochen. Die Petersilie für die Garnierung waschen, trockenschwenken, von den groben Stielen befreien und fein hacken.

2. Die Zwiebel und die Knob lauchzehe fein hacken. Das Maiskeimöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel- und die Knoblauchstückchen darin glasig braten, danach auskühlen lassen. Die Pfefferschote längs halbieren und vom Stielansatz und von den Kernen befreien. Die Schotenhölften waschen und fein hacken.

3.    Die gekochten Bohnen abgießen, durch ein Sieb streichen oder portionsweise im Mixer pürieren, dann auskühlen lassen. Das Bohnerpüree mit den Zwiebel- und Knoblauchstückchen sowie den Pfeffer-schotenwürfeln vermengen.

4.    Die Bohnenpaste mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer pikant abschmecken und mit der Petersilie bestreut servieren. Im Kühlschrank hält sich die Paste bis zu 3 Tage. Sie paßt gut zu Fladenbrot oder Weißbrot.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.