Dicke Kinder haben’s später schwerer

Dicke Kinder haben’s später schwerer

Nur 14% der runden Babys werden als Erwachsene füllig, während es bei den 7jährigen Pummelchen später schon 41 % sind, und wer mit 1 3 noch zu dick ist, wird mit 74%iger Wahrscheinlichkeit auch als Erwachsener übergewichtig sein. Und: Je höher das Übergewicht als Kind, desto dicker auch der Erwachsene. Etwa 6% der 6-1 Ojährigen Jungen sind viel zu dick, später sind es 15%. Bei den Mädchen nimmt der Anteil der Dickerchen von 11% auf 7% ab. Auf Seite 6/7 können Sie überprüfen, ob Ihr Kind tatsächlich zuviel Babyspeck auf den Rippen hat. Wenn ja, sollten Sie das nicht verniedlichen oder ignorieren.

•    Der Körper stellt sich auf ein höheres Körpergewicht ein und versucht es zu hallen. Je langfristiger und größer das Übergewicht Ihres Kindes ist, desto schlechter wird es die Pfunde los.

•    Das Risiko, eines Tages an Diabetes, orthopädischen Beschwerden und Herz-Kreislauf-erkrankungen zu leiden, nimmt dadurch erheblich zu.

•    Ganz zu schweigen von den psychischen Problemen, die auflreten können.

•    Ein übergewichtiges Kind ist in seiner Aktivität erheblich eingeschränkt. Es kann nicht so schnell laufen, so hoch springen, so flink klettern wie die anderen. Und verliert dann ganz die Lust an körperlicher Bewegung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.