Fett wie ein Bauer …

Fett wie ein Bauer …

30-35% Fett sollte die Nahrung für ein Schulkind enthalten. Dabei darf etwa die Hälfte aus tierischen Fetten wie Butter, Käse und Fleisch stammen. Bulter ist besonders wertvoll, denn sie enthält viel Vitamin A und ist leicht verdaulich. Sie ist nicht kalorienreicher als Margarine. Die andere Fetlhälfte sollte von Pflanzen stammen: Öle, Nüsse und Samen sowie ungehärtete Margarinen gehören dazu. Diese Fette sind nicht nur reich an Vitamin E, sie enthalten auch viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die der Arteriosklerose entgegenwirken. Wichtig: Sie dürfen nicht zu hoch erhitzt werden, sonst verändern sich diese Fettsäuren negativ. Kaltaepreßte Öle am besten für Salate verwenden oder, ähnlich wie Butter, erst unter das gegarte Gemüse ziehen. Zum Braten raffinierte Öle oder Butterschmalz nehmen und zum Fritieren am besten ungehärtetes Kokosfett. Wenig wertvoll sind die sogenannten versteckten Fette in Wurslwaren, fettem Käse, Sahne, Fertiggerichten, Gebäck und Süßigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.