Französische Kaninchencreme

Französische Kaninchencreme

Dem feinen Kaninchenfleisch muß man Fett hinzufügen, da das Tier von Natur aus mager ist. Den Aufstrich, den Sie nicht gleich essen, können Sie in Gläschen oder Steinguttöpfchen abfüllen, mit Pergamentpapier oder Frischhaltefolie verschließen und bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Den Aufstrich etwa 1 Stunde vor dem Servieren herausnehmen.

Zutaten für 20 Personen:

1  junges küchenfertiges Kaninchen (etwa 1200 g)

1  kg frischer fetter Schweinebauch ohne Schwarte und Knorpel

1 Lorbeerblatt

2 Gewürznelken

½ l trockener Weißwein,

ersatzweise Wasser

1 große Zwiebel (etwa 160 g)

4 Knoblauchzehen

1 Zweig frischer Thymian, ersatzweise ½ Teel. getrockneter Thymian

1 kleine Petersilienwurzel (etwa 70 g)

1  Möhre (etwa 80 g)

Salz

schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zum Garnieren:

4  kleine Gewürzgurken

Braucht etwas Zeit

Pro Portion etwa:

1100 kJ / 260 kcal
15  g Eiweiß • 21 g Fett
2  g Kohlenhydrate

Zubereitunaszeit: etwa 3½ Stunden

1.    Das Kaninchen in 10 Stücke zerlegen und kalt abspülen. Das Schweinefleisch kalt abspülen und in große Würfel schneiden.

2.    Das Kaninchen und das Schweinefleisch mit dem Lorbeerblatt und den Gewürznelken in einen großen schweren Topf mit dickem Boden geben. Den Weißwein und so viel Wasser dazugießen, daß das Fleisch gut bedeckt ist. Langsam zum Kochen bringen.

3.    Die Zwiebel und den Knoblauch grob zerkleinern und hinzufügen. Den Thymianzweig waschen. Die Petersilienwurzel und die Möhre putzen, waschen und dünn schälen. Den Thymian, die Petersilienwurzel und die Möhre zum Fleisch geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

4.  Das Fleisch bei schwacher Hitze zugedeckt unter gelegentlichem Umrühren etwa 3 Stunden köcheln lassen, bis es ganz weich ist und faserig zerfällt. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

5. Das Kaninchenfleisch von den Knochen lösen und mit zwei Gabeln fein zerpflücken. Das Schweinefleisch durch den Fleischwolf drehen.

6. Die Fleischbrühe durch ein großes Sieb in eine Schüssel gießen. Die Gewürze und das Gemüse leicht ausdrücken, dann weg werfen.

7.  Das Kaninchen und Schweinefleisch mit der Fleischbrühe mischen, mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken und auskühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren und das aufsteigende Fett untermengen.

8. Die Gewürzgurken mehrmals der Länge nach einschneiden und zu Fächern auseinanderziehen. Die Kaninchencreme mit den Gurkenfächern garniert servieren. Sie paßt gut zu kräftigem Landbrot. Dazu schmeckt ein trockener Weißwein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.